Vorschau 2022

    auf die Aktivitäten des Architekturforums KonstanzKreuzlingen

    08|12|22 »Le Paysage interieur – Architekturvisionen für Lausanne«

    Do | 20:00 Uhr | Kino KuK im Kult-X | Hafenstr. 8 | Kreuzlingen
    CH 2010; 83min; Buch und Regie: Pierre Maillard
    deutsch-englische Originalfassung, FSK 0

    Pierre Maillards Film dokumentiert die Planung und den Bau des ambitionierten neuen Bibliotheksgebäudes der Schweizer Hochschule École Polytechnique Fédérale de Lausanne, auch bekannt als Rolex Learning Center. Entworfen vom japanischen Büro SANAA (Kazujo Sejima und Ryue Nishizawa) wurde der Komplex nach 3-jähriger Bauzeit im Jahr 2010 eröffnet.

    Es gibt wenige Filme über Architektur, denen es wie diesem gelingt, den Blick für technische Details mit einem breiten Bewusstsein für alle Aspekte des Planungs- und Bauprozesses zu verbinden. Eine junge Architektin leitet als Verbindungsperson zwischen dem Campus in der Schweiz und dem Tokioter Büro von SANAA durch das grosse Projekt mit seinen komplexen Feinheiten. Mehr als einmal ist sie besorgt, ob sie der grossen Baustelle gewachsen ist. Am Ende ist alles gelungen.

    Die Filmvorführung ist eine Kooperation des Architekturforums Konstanz-Kreuzlingen mit dem Filmforum KuK. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

    + Einladung.pdf

    > Kulturzentrum Kult-X

    16|12|22 »Putz und Stuck erhalten – Buchvorstellung«

    Fr | 17:30 Uhr | Bärenstrasse 6 | Museum Rosenegg | Kreuzlingen

    Warum lohnt es sich Putz und Stuck zu erhalten und wie kann dies praktisch umgesetzt werden?

    Cornelia Marinowitz und Carmen Diehl, beide Dipl. Restauratorinnen, stellen uns ihr Buch vor, in dem neben der geschichtlichen Entwicklung der Bindemittel Kalk, Gips, Lehm und Zement auch die Herstellungstechnologien beschrieben werden. Eingegangen wird dabei auf die unterschiedlichen Gestaltungen und Ausprägungen im Wandel der Zeit, was deutlich macht, welche bau- und technologiegeschichtlichen Informationen in den alten Materialien ablesbar sind.

    Fachleuten aus den Bereichen Architektur, Denkmalpflege und Bauhandwerk wird so Hilfestellung angeboten, um Konservierungen/Restaurierungen und Reparaturen denkmalpflegerisch umsetzen zu können. Auch angesichts von steigenden Anforderungen zur  Energieeinsparung kommt dem fachgerechten Erhalt von historischen Putzen eine immer größere Bedeutung zu.

    Ergänzend wird Dipl.Ing. Claudia Neuwald-Burg vom Fraunhofer Informationszentrum Raum und Bau (IRB) zum Thema Bewahrung historischer Bausubstanz Informationen über Fachliteratur und Fortbildungsangebote des IRB bekannt geben.

    Mitveranstalter ist das Netzwerk Bau & Forschung.

    + Einladung.pdf

    > Museum Rosenegg

    Aktuelle Programmliste

    Nachfolgend unser Programm 2022, Stand 20.9.2022.
    Es dient einer groben Orientierung, denn Themen wie Termine können sich noch ändern.

    + Programm.pdf