17|07|19 »Gedenkstätte Lerchenberg«

Mi| 18:30 Uhr | Am Höhenweg Meersburg – Haltnau | Treffpunkt am Eingang
Besichtigung und Erläuterungen durch Dr. Arnulf Moser, Historiker

Ende der 1930er Jahre wird über Meersburg mit dem Bau einer “Totenburg” als Kriegsgräbergedenkstätte für deutsche Soldaten aus dem 1. Weltkrieg begonnen.
Diese bleibt unvollendet und nach ausführlichen Überlegungen zu ihrer Umnutzung wird sie nach dem 2. Weltkrieg radikal neu gestaltet und ist heute ein Mahnmal für den Frieden und ein Ort der internationalen Begegnung.

Dauer ca. 1 Stunde, Ausklang im Rebgut Haltnau an der Uferpromenade, Fussweg vom Lerchenberg ca. 8 min.

+ Einladung.pdf